Navigation und Service

20. Wie hoch kann ein Bußgeld ausfallen?

Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 5 Millionen Euro geahndet werden. Das Höchstmaß der Geldbuße erhöht sich auf 50 Millionen Euro (§ 30 Absatz 2 Satz 3 OWiG), wenn die Geldbuße gegen juristische Personen und Personenvereinigungen festgesetzt wird. Eine solche Verbandsgeldbuße kann auch bei Auslandstaten und gegen ausländische Unternehmensträger verhängt werden. Das Bundesamt für Justiz geht nach Bußgeldleitlinien vor, die vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz erlassen werden.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.