Navigation und Service

Informationsfreiheitsgesetz

Seit dem 1. Januar 2006 gilt für den Bereich der Behörden des Bundes das Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Danach hat jede Bürgerin und jeder Bürger einen voraussetzungslosen Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen der Behörden und Einrichtungen des Bundes – und damit auch gegenüber dem Bundesamt für Justiz.

Jedoch kann der Zugang nach Maßgabe des Gesetzes ausgeschlossen sein oder abgelehnt werden, wenn öffentliche Belange oder Belange Dritter zu schützen sind.

Der Informationszugang soll unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats ermöglicht werden.

Für die Amtshandlungen nach dem IFG werden Gebühren und Auslagen erhoben, sofern es sich nicht um die Erteilung einer einfachen Auskunft handelt. Nähere Auskünfte hierzu finden Sie in der Verordnung über die Gebühren und Auslagen nach dem Informationsfreiheitsgesetz.

Im Bundesamt für Justiz ist das Referat I 5 (Justiziariat) zuständig für Anfragen nach dem IFG.

Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz sind zu richten an:

Bundesamt für Justiz
Referat I 5
Adenauerallee 99-103
53113 Bonn
Telefon: +49 228 99 410-40
Fax: +49 228 99 410-5102

Für die Anfrage kann auch das Kontaktformular verwendet werden.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.