Navigation und Service

6. Kann das Führungszeugnis an eine von meiner Meldeanschrift abweichende Adresse gesandt werden?

Gemäß § 30 Abs. 4 BZRG ist die Übersendung des Führungszeugnisses an eine andere Person als den Antragsteller nicht zulässig. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dem Antragsteller das Führungszeugnis an eine von der Meldeanschrift abweichende Adresse zu übersenden, wenn dies für den Antragsteller unumgänglich ist (z.B. Dienstreise). Dabei ist zu beachten, dass der Adressat der Antragsteller bleibt.

Beispiel:

Frank Mustermann (Antragsteller)
c/o Erika Mustermann
Musterweg 123
12345 Musterhausen

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.