Navigation und Service

Europäischer Tag der Justiz 2014 in Münster

Ausgabejahr 2014
Datum 10.11.2014

Münster. "Die Europäische Ziviljustiz im Fokus" war das Motto der diesjährigen deutschen zentralen Veranstaltung zum Europäischen Tag der Justiz, die am 30. Oktober 2014 in Münster stattfand. Sie wurde vom Bundesamt für Justiz in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, dem Justizministerium Nordrhein-Westfalen, dem Oberlandesgericht Hamm und dem Landgericht Münster organisiert.

Erstmals stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der deutsch-englischen Zusammenarbeit.

Eröffnet wurde die zentrale deutsche Veranstaltung im großen Schwurgerichtssaal des Landgerichts Münster mit einer Prozesssimulation nach englischem und deutschem Recht, bei der Schülerinnen und Schüler sowie Studierende der Universität Münster in wirklichkeitsnahen Prozessspielen die unterschiedlichen Rechtstraditionen unmittelbar erleben durften. Dabei waren die Unterschiede schon optisch sehr markant, da die englischen Prozessbeteiligten in ihren Originalroben und mit Perücke verhandelten.

Die Fachtagung am Nachmittag begann in der Aula des Münsteraner Schlosses mit einem Vortrag von Michael Shotter, EU-Kommission, zur Justizagenda 2020 der Kommission und wurde später in kleineren Fachgruppen fortgesetzt. Hochkarätige Referenten aus Deutschland, England und von der EU-Kommission diskutierten zu aktuellen Fachthemen wie der EG-Unterhaltsverordnung, der Verordnung zur Durchsetzung geringfügiger Forderungen und der baubegleitenden Streitbeilegung. Den Teilnehmenden wurde eine - wenn auch nicht einmalige - so doch seltene Möglichkeit geboten, grenzüberschreitende Themen mit ausländischen Experten zu diskutieren und aus erster Hand Einblicke in das englische und europäische Recht zu erhalten.

Foto: Prozesssimulation nach englischem und deutschem Recht im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Münster Prozesssimulation nach englischem und deutschem Recht im Schwurgerichtssaal des Landgerichts MünsterProzesssimulation nach englischem und deutschem Recht im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Münster

Geschlossen wurde die Veranstaltung mit einem Festakt im historischen Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Münster. Zu den Teilnehmenden sprachen unter anderem Beate Kienemund, Abteilungsleiterin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und Heinz-Josef Friehe, Präsident des Bundesamts für Justiz. Den Festvortrag hielt Thomas Kutschaty, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Europäische Tag der Justiz, der von Deutschland bereits zum 14. Mal ausgerichtet wurde, wurde im Jahr 2003 gemeinsam von Europarat und Europäischer Kommission ins Leben gerufen und bietet seither ein Forum zum grenzüberschreitenden Gedankenaustausch.

Im nächsten Jahr wird die zentrale deutsche Veranstaltung zum Europäischen Tag der Justiz 2015 voraussichtlich am 30. Oktober 2015 in Zusammenarbeit mit dem Justizministerium Baden-Württemberg in Karlsruhe stattfinden.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.