Navigation und Service

Türkische Delegation zu Besuch im Bundesamt für Justiz

Ausgabejahr 2013
Datum 22.07.2013

Gruppenfoto: Mitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für Justiz Mitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für JustizMitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für Justiz

Gruppenfoto: Mitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für Justiz Mitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für JustizMitglieder der türkischen Delegation zu Gast im Bundesamt für Justiz

Bonn. Zwei türkische Delegationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des türkischen Justizministeriums sowie von Richterinnen und Richtern hielten sich für einen Tag zu einem Studienbesuch im Bundesamt für Justiz auf. Der von der deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e. V. (IRZ) organisierte Besuch diente dem Erfahrungsaustausch im Bereich der Rechtshilfe in Zivil- und Handelssachen, insbesondere im Bereich der Zustellung und Beweisaufnahme, sowie im Bereich der Kindesentführung, wo ein Austausch über die deutschen Erfahrungen mit der Umsetzung und Anwendung des Haager Übereinkommens vom 25. Oktober 1980 über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung (HKÜ) stattfand.

Neben Angehörigen des Bundesamts für Justiz referierte auch eine Vertreterin des bayerischen Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zu der Rechtshilfe nach den einschlägigen internationalen Übereinkommen und bilateralen Verträgen aus der Sicht der deutschen Praxis.

Die türkischen Gäste erhielten einen umfassenden Einblick in die Arbeit des Bundesamts für Justiz auf dem Gebiet der Zivilrechtshilfe und in Kindesentführungsfällen. Viele praktische und rechtliche Fragestellungen konnten erörtert und miteinander abgestimmt werden.

Zum weiteren Erfahrungsaustausch im Bereich des Haager Kindesentführungsübereinkommens wurde ein Teil der türkischen Delegation anschließend im Amtsgericht Köln empfangen, welches über eine Spezialzuständigkeit für Kindesentführungsfälle nach dem HKÜ verfügt. Zudem stand auf dem Programm der türkischen Delegation ein Treffen mit Mediatoren von MiKK e. V., einem Verein, der sich auf Mediation in internationalen Kindschaftskonflikten spezialisiert hat.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.