Navigation und Service

Vertreter des Obersten Gerichtshofs der Republik Türkei besuchen das Bundesamt für Justiz

Ausgabejahr 2013
Datum 23.04.2013

Gruppenfoto Teilnehmer des türkisch-deutschen Studienbesuchs zur Vermögensabschöpfung Teilnehmer des türkisch-deutschen Studienbesuchs zur VermögensabschöpfungTeilnehmer des türkisch-deutschen Studienbesuchs zur Vermögensabschöpfung

Bonn. Eine türkische Delegation mit Richtern mehrerer Strafkammern des türkischen Kassationshofs hielt sich für zwei Tage zu einem Studienbesuch im Bundesamt für Justiz auf. Der Besuch diente dem Erfahrungsaustausch und der Fortbildung zur Vermögensabschöpfung. Diese zielt darauf ab, Erträge aus Straftaten aufzuspüren und Vermögenswerte von Straftätern wiederzuerlangen. Neben Angehörigen des Bundesamts für Justiz referierten Vertreter des Bundesministeriums der Justiz, des Bundesgerichtshofs, verschiedener Staatsanwaltschaften sowie der Wissenschaft zur Lage aus deutscher Sicht.

Um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in diesem Bereich der Strafrechtshilfe zu verbessern und einen zentralen Ansprechpartner zu schaffen, wurde das Bundesamt für Justiz 2009 als nationale Vermögensabschöpfungsstelle für die deutsche Justiz benannt. Auf polizeilicher Seite besteht eine solche Anlaufstelle beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Dieses besuchte die Delegation am dritten Tag ihres Deutschlandaufenthalts.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.