Navigation und Service

Feierstunde zum Abschluss der Berufsausbildung der Auszubildenden des Ausbildungsverbundes Köln/Bonn

Ausgabejahr 2013
Datum 12.04.2013

Gruppenfoto der Absolventinnen und Absolventen Gruppenfoto der Absolventinnen und AbsolventenGruppenfoto der Absolventinnen und Absolventen

Bonn. Die Auszubildenden der Bundesbehörden im Ausbildungsverbund Köln/Bonn haben ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. In einer Feierstunde im Bundesamt für Justiz, Bonn, wurden 34 frisch gebackenen Fachangestellten für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellten und Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste aus 17 Bundesbehörden ihre Zeugnisse überreicht.

Heinz-Josef Friehe, Präsident des Bundesamts für Justiz, würdigte in seiner Rede die Leistungen der Auszubildenden als wichtige Grundlage für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg: „Die Berufsausbildung ist der wesentliche Zwischenschritt zwischen der geborgenen, aber weitgehend von den Eltern bestimmten Kindheit und dem „Hauptteil“ unseres Lebens, in dem wir selber klarkommen wollen und selber klarkommen müssen.“

Weiter bedankte er sich bei Dr. Birgit Settekorn, Abteilungsleiterin im Bundesverwaltungsamt, Friedrich Kampmann, Leiter des Ludwig-Erhard Berufskollegs und Michael Pieck, Leiter des Joseph-DuMont Berufskollegs, die sich mit der Ausbildung der Absolventinnen und Absolventen intensiv befasst haben.

„Eine gute Ausbildung ist nicht nur wichtig für die Auszubildenden. Mindestens genauso wichtig ist sie für die Betriebe und Behörden, denn es geht ja um unseren Nachwuchs. Es geht darum, dass wir auch in Zukunft qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben.“ führte der Präsident aus, dessen Behörde selbst 3 Auszubildende in das Berufsleben verabschieden konnte. Musikalisch wurde der Festakt von dem Solisten Jürgen Kill am Saxophon umrahmt, der ebenfalls Mitarbeiter des Bundesamts für Justiz ist.

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.