Navigation und Service

20 Jahre Europäisches Justizielles Netz in Strafsachen

Flagge der Europäischen Union vor dem EU-Parlament 20 Jahre Europäisches Justizielles Netz in Strafsachen

Bonn. Am 25. September 1998 nahm das Europäische Justizielle Netz in Strafsachen (EJN) seine Arbeit auf. Das EJN war damals ein Pionier bei der justiziellen Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union. Ziel des EJN ist eine effektivere grenzüberschreitende Zusammenarbeit, insbesondere bei der Bekämpfung von Schwerkriminalität. Der Sitz des EJN-Sekretariats ist in Den Haag/Niederlande. Gleichwohl ist das EJN dezentral organisiert. Inzwischen verfügt das EJN über 400 Kontaktstellen überall in der EU und auch in Drittstaaten. Mehr: 20 Jahre Europäisches Justizielles Netz in Strafsachen …

Sportliche Beschäftigte des Bundesamts für Justiz beim 12. Bonner Firmenlauf

Gruppenfoto des Firmenlauf-Team des Bundesamts für Justiz Voller Energie: Das Firmenlauf-Team des Bundesamts für Justiz.

Bonn. Der Bonner Firmenlauf hat sich beim Bundesamt für Justiz (BfJ) als fester Termin etabliert. In diesem Jahr haben 71 Beschäftigte teilgenommen und wurden mit besserem Wetter als im vergangenen Jahr belohnt. Trotz wolkenreichem Himmel blieb der große Regen diesmal aus. Mehr: Sportliche Beschäftigte des Bundesamts für Justiz beim 12. Bonner Firmenlauf …

Wanderausstellung über die Justiz in der DDR wird in Leipzig gezeigt

Präsident Friehe hält Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „Im Namen des Volkes?“ Präsident Friehe hält Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „Im Namen des Volkes?“

Bonn/Leipzig. Nach sechsjähriger Unterbrechung ist die Wanderausstellung „Im Namen des Volkes? – Über die Justiz im Staat der SED“ wieder für das Publikum zugänglich. Die Leipziger Außenstelle des Bundesbe­auf­tragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) zeigt die Ausstellung während des 72. Deutschen Juristentages und darüber hinaus bis Januar 2019. Mehr: Wanderausstellung über die Justiz in der DDR wird in Leipzig gezeigt …

Diese Seite

Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders gekennzeichnet, stehen die Texte auf dieser Seite unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.